TSV Schmalnau - SKG Gersfeld 2:4

Tore: Jakob Wachter, Leonard Helfrich und Julian Klein 2

Da Schmalnau 3 Tage zuvor in Poppenhausen den Klassenerhalt endgültig schaffte, ging es in dieser Partie um nichts mehr. Es entwickelte sich ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. In der ersten Halbzeit war die SKG das dominierende Team und ging durch Treffer von Jakob Wachter, Leonard Helfrich und Julian Klein (2) mit einer 4:0 Führung in die Pause. Nach der Pause war dann Schmalnau das aktivere Team und konnte zumindest noch auf 2:4 verkürzen.

SKG Gersfeld - TSV Hilders 0:0

Ähnlich wie zuvor in Schmanau, ging es auch in dieser Partie nur noch um die goldene Ananas.
Es war eine Partie ohne nennenswerte Höhepunkte, die somit auch leistungsgerecht 0:0 endete.
Gersfeld beendet dadurch eine durchwachsende Saison  mit 46 Punkten und 75:55 Toren auf dem 6 Tabellenplatz.Da hatte man sich vor der Saison deutlich mehr ausgerechnet.
Bester Torschütze der SKG wurde Julian Klein mit 26 Toren.
 

SG Hettenhausen – SKG Gersfeld 3:2

Tore: Cedric McLean, Andre Ruppert

Bei herrlichstem Wetter entwickelte sich in Hettenhausen ein ruhiges Derby zwischen Hettenhausen und Gersfeld. Die SKG legte von Beginn an ein hohes tempo vor und brachte die Abwehr der SG Hettenhausen einige male arg in Verlegenheit. Bereits nach 3 Minuten erzielte Cedric Mc Lean das 1:0 für Gersfeld. Andre Ruppert erzielte mit einem Traumtor das 2:0 für die SKG. Zu diesem Zeitpunkt war Gersfeld das überlegene Team. Kurz vor der Pause erzielten die Gastgeber durch Lukas Müller dann aber den Anschlußtreffer und schöpften somit wieder Hoffnung. Nach der Pause
entwickelte sich die Partie dann zugunsten der Gastgeber. Gersfeld spielte pomadig und machte somit den Gegner stark. Nach einer Ecke stand Cornelius Schleicher völlig frei am Fünfmeterraum und ließ sich nicht zweimal bitten. Nach dem Ausgleich hatte Hettenhausen weiter gelegenheiten , die jedoch nicht genutzt wurden. Doch in der 89 Minute kam es dann doch noch zum Siegtreffer für Hettenhausen durch Cornelius Schleicher. Für Hettenhausen war es ein enorm wichtiger Sieg und bei Gersfeld hält der Abwärtstrend weiter an.
 

SKG Gersfeld – SG Dietershausen/Friesenhausen 3:4

Tore: Dennis Scheffler, Patrick Klein, Leonard Helfrich

Es war ein recht unterhaltsames Spiel in dem es hin und her wogte. Die Gäste gingen früh in Führung und waren zu diesem Zeitpunkt das bessere Team. Nach dem 0:2 in der 32 Minute sah es gar nicht gut für die heimische SKG aus. Doch ein krasser Abwehrfehler der Gäste ermöglichte Gersfeld den 1:2 Anschlusstreffer durch Dennis Scheffler. Kurz darauf verwandelte Patrick Klein einen Freistoss sehenswert zum 2:2 Ausgleich. Gersfeld war nun wieder im Spiel. Als Leonard Helfrich nach der Pause die 3:2 Führung für die SKG erzielte schien die Partie nun endgültig zugunsten Gersfelds gekippt zu sein. Doch kurz vor Schluß machten die Gäste noch 2 Treffer und siegten doch noch mit 4:3 .

SKG Gersfeld – SG Reulbach 0:0

Viel gibt es zu diesem Spiel nicht zu berichten. 2 gleichwertige Teams trennten sich Leistungsgerecht 0:0. Torraumszenen waren an diesem Abend Mangelware.

SKG Gersfeld – TSV Poppenhausen 2:1

Torhüter Julian Maul mit Torvorlage zum Siegtreffer !! Tore: Julian Klein 2

Es war kein hochklassiges Derby. Beide Mannschaften mühten sich um einen konstruktiven Spielaufbau. Bei sommerlichen Temperaturen war es in der ersten Halbzeit ein lauer Sommerkick.
Nach dem Wechsel gingen die Gäste aus Poppenhausen mit 1.0 in Führung. Gersfeld wachte nun auf und spielte fortan druckvoller. Julian Klein erzielte 10 min vor Schluss den 1:1 Ausgleich für die SKG. Poppenhausen ließ gegen Ende der Partie merglich nach und machte mehr und mehr Fehler. Einen langen Abschlag von Julian Maul berechnete die Abwehr der Gäste völlig falsch und Julian Klein nutzte dies zum 2:1 Siegtreffer für die SKG.
 

SG Ehrenberg II – SKG Gersfeld 1:3

Tore: Julian Klein (2) und Maximilian Jörges

Die Reserve der SG Ehrenberg konnte die Partie lange Zeit ausgeglichen gestalten und musste sich erst in der 90 min endgültig geschlagen geben. Gersfeld hatte mit den Gastgebern mehr Mühe als erwartet und musste sogar einem Rüclstand aufholen.

SKG Gersfeld - SC Motten 2:2

Tore: Julian Klein, David Grösch

In der ersten Halbzeit war es ein  hektisches Spiel das von einer unschönen Aktion eines Gästespielers überschattet wurde. Gersfeld war die spielerisch dominierente Elf und spielte recht gefällig nach vorne. Nur die Chancenverwertung war wie in den vergangenen Spielen einfach nur schlecht. Die Gäste aus Motten machten es derweil besser und führten zur Pause mit 2:0.
In der zweiten Halbzeit spielte Gersfeld noch druckvoller und erzielte den 1:2 Anschlußtreffer durch Julian Klein. Kurz vor Schluß prallte Victor Ruppel nach einer Flanke mit dem Gästetorhüter zusammen. Zur Überraschung aller, Pfiff der Schiedsrichter einen Elfmeter für Gersfeld. David Grösch verwandelte diesen sicher zum 2:2 Endstand.
 

SG Rönshausen - SKG Gersfeld 5:4

Tore: Patrick Klein, Dominik Rosshirt, Victor Ruppel und Jakob Wachter.

Rönshausen führte schnell mit 3:0 Toren. Als die SKG auf 2:3 herankam folgte gleich der nächste Nackenschlag der Gastgeber, die auf 5:2 davonzogen. Die SKG kämpfte sich nochmals auf 4:5 heran, doch zu mehr reichte es an diesem Tag nicht mehr.
 

SKG Gersfeld - FSV Thalau II 5:0

Tore: Julian Klein 4, Dominik Rosshirt 1

Gersfeld war in den ersten Minuten haushoch überlegen, vergab aber zahlreiche Tormöglichkeiten.
Erst nach 20 Minuten war dann der Bann gebrochen als Julian Klein nach schöner Vorarbeit von Leonard Helfrich das 1:0 für die SKG erzielte. Wiederum Julian Klein machte dann auch den Treffer zum 2:0 Pausenstand. Nach der Pause ließ Gersfeld nach und die Gäste kamen besser ins Spiel. Doch gefährlich wurden sie selten. Gersfeld machte es dann doch besser und siegte durch noch 2 Tore von Julian Klein und einen Treffer von Dominik Roßhirt mit 5:0
 

TSV Künzell - SKG Gersfeld 2:2

Tore: Viktor Ruppel, Dominik Rosshirt

Trotz eines 2:0 Rückstandes beim Tabellenführer aus Künzell, erreichten die Fußballer der SKG noch ein Unentschieden beim Ligaprimus. Die 2:0 Führung der Hausherren egaliesierten Viktor Ruppel und Dominik Roßhirt noch vor der Pause. Im zweiten Durchgang war Künzell zwar überlegen, kam jedoch nicht mehr zum Torerfolg.

TSG Lütter II - SKG Gersfeld 0:1

Tor: Julian Klein

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein recht ansehnliches aber auch kein hochklassiges A Liga Spiel. Beiden Mannschaften merkte man aber den Siegeswillen an.
Die Partie war in Halbzeit 1 recht ausgeglichen, wobei Gersfeld im Angriff etwas gefährlicher wirkte als die Gastgeber. Diese hatten jedoch die größte Torchance, als der Stürmer der TSG vor dem leeren Tor der SKG das Kunststück fertigbrachte, den Ball nicht ins Tor zu schießen. Nach dem Seitenwechsel bestimmte die SKG das Spiel und hatte durch Dominik Roßhirt die große Chance in Führung zu gehen. Doch ähnlich wie die Gastgeber im ersten Durchgang versagten auch ihm die Nerven. Als alle schon mit einem Torlosen Remis gerechnet hatten erzielte Julian Klein nach einem langen Ball dann doch noch den verdienten Siegtreffer für die SKG.
 

SKG Gersfeld – FSG Dipperz/Dirlos II 6:2

Tore: Viktor Ruppel 2, Julian Klein 2, David Grösch, Dennis Scheffler

In den ersten 15 Minuten sah es Keineswegs nach einem klaren Sieg für die SKG aus. Die Gäste spielten frisch auf und führten nach 12 Minuten 2:0 ! Bei der SKG stimmte zu diesem Zeitpunkt gar nichts. Besonders in der Abwehr hatte man große Probleme. Viktor Ruppel erzielte dann in der 15 Minute den 1:2 Anschlußtreffer. Julian Klein und wiederum Viktor Ruppel drehten dann mit einem Doppelschlag die Partie noch vor der Pause. Doch auch die Gäste hätten noch den ein oder anderen Treffer vor dem Seitenwechsel erzielen können. In der zweiten Halbzeit stellte man bei Gersfeld etwas um und verlieh der Abwehr somit wesentlich mehr Stabilität. Die SKG spielte nun dominanter und kam durch Treffer von Jukian Klein, Dennis Scheffler und David Grösch doch noch zu einem standesgemäßen Heimsieg. Trotzdem ist da noch viel Luft nach oben.

RSV Margretenhaun – SKG Gersfeld 4:0

Unter denkabar ungünstigen Vorraussetzungen musste die SKG Gersfeld im ersten Spiel nach der Winterpause in Margretenhaun antreten. Gersfeld fehlten gleich 5 Stammkräfte und man musste gegen einen in Bestbesetzung angetretenen Gegner spielen der nach der Winterpause schon zweimal gespielt hatte und so einigermaßen im Spielrythmus war. Dementsprechend entwickelte sich auch das Spiel. Margretenhaun versuchte über Kombinationen zum Torerfolg zu kommen und Gersfeld verlegte sich aufs Kontern. Bereits in der ersten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten, die bis auf eine aber allesamt vergeben wurde.Doch auch Gersfeld tauchte 2-3 mal gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf und hätte mit etwas Glück selbst zum Torerfolg kommen können. In der zweiten Halbzeit wurde die überlegenheit der Gastgeber aber dann noch deutlicher. Bei Gersfeld schwanden die Kräfte und nahezu jeder Angriff der Heimelf sorgte für eine Großchance. Am Ende hieß es 4:0 für Margretenhaun. Das Ergebnis hätte aber auch viel deutlicher ausfallen können, denn was die Gastgeber reihenweis an Tormöglichkeiten vergaben, hätte für drei Spiele gereicht. Bester Gersfelder an diesem Tag war Keeper Julian Maul, der sich oft auszeichnen konnte und auch noch einen Foulelfmeter parierte.

SKG Gersfeld- SG Büchenberg 2:3

Tore: Reza Varankesh Mehri, Julian Klein

Dieses Spiel war für beide Teams bei tiefem Boden und Sauwetter wirklich kein vergnügen.
Die Gäste aus Büchenberg schienen aber mit den äußeren Bedingungen recht gut klarzukommen. Jedenfalls dominierten sie die SKG in der ersten Halbzeit nach belieben. Gersfeld fand gegen die spielstarken Gäste kein Mittel und spielte nur mit langen Bällen. Büchenberg hingegen kombinierte sich ein ums andere mal gefährlich richtung Gersfelder Tor. Folgerichtig fiel dann kurz vor der Pause das 1:0 für die Gäste, wobei Gersfelds Keeper tatkräftig mithalf. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war Büchenberg das bessere Team. Bei der SKG fehlte jegliche Bewegung, so dass die Gäste keine Probleme bekamen.Nach einer Ecke war es dann ein Eigentor was das 2:0 für Büchenberg brachte. Der Ball segelte durch Gersfelds Fünfmeterraum und da brallte er gegen das Schienbein des überraschten SKG Verteidigers, von wo er ins Tor sprang. Allein diese Szene war typisch für das letargische und konfuse Spiel der SKG. Doch der Fußball schreibt manchmal komische Geschichten. Erst als die SKG nach einem Platzverweiß für Leonard Helfrich in Unterzahl agieren mussten, legten sie plötzlich eine andere Gangart ein. Binnen 10 Minuten machten die Jungs aus einem hoffnungslosen 0:2 Rückstand ein 2:2. Reza Varankesh Mehri und Julian Klein brachten Gersfeld dadurch wieder ins Spiel. Nun war es plötzlich eine andere Partie in der die Gäste keineswegs mehr so souverän waren. Doch leider war das Glück heute nicht bei der SKG. Büchenberg erzielte in der 79 Minute durch einen herrlichen Seitfallzieher das 2:3. Gersfeld hatte nun auch kräftemäßig nichts mehr hinzuzusetzen und musste letztendlich eine verdiente Heimniederlage gegen spielerisch bessere Gäste hinnehmen.
 

SG Dietersh./Friesenhausen – SKG Gersfeld 1:3

Tore: Marcel Günther, Mehri Varankesh Reza und Julian Klein

Auf schwer bespielbarem Platz siegte die SKG verdient nach Toren von Marcel Günther, Mehri Varankesh Reza und Julian Klein.

SKG Gersfeld – SG Rönshausen 1:1

Tor: Marcel Günther

Gersfeld begann gut und setzte den Gegner aus Rönshausen gleich zu Beginn unter Druck. Die Gäste hatten zu Beginn wenig zu bieten. Nach einem feinen Angriff hatte Marcel Günther die große Chance das 1:0 zu erzielen, scheiterte diesmal aber noch. Kurz darauf machter er es aber beser, als er aus 20 Metern abzog und der Ball unhalbar im Tor landete. In dieser Phase versäumte es die SKG das 2te Tor nachzulegen. In der 22 Minute fiel dann der überraschende Ausgleich der Gäste. Von nun an waren die Rönshäusener besser im Spiel und hielten die Partie offen. Nach dem Wechsel  verflachte die Partie zusehends. Gersfeld hatte mit einem Pfosten und einem Lattenschuß Pech, konnte ansonsten aber nicht viele Torchancen herausspielen. Die Gäste ,die mit vielen Anhängern angereist waren verschleppten das Tempo und waren mit dem Remis wohl zufrieden. Für die SKG war an diesem abend wesentlich mehr drin als nur 1 Punkt.

FSV Thalau II - SKG Gersfeld 0:5

Tore: Victor Ruppel (2), Janek Schleicher, Jakob Wachter und Dominik Rosshirt

Die SKG bot eine überzeugende Leistung und gewann hochverdient bei der Gruppenligareserve des FSV Thalau. Von Beginn an übernahm die SKG das Kommando und war spielerisch eine Klasse besser als der Gegner. Endlich mal wurde aggressiv gepresst und dem Gegner jegliche Freiheiten genommen. Die Mehrzahl der Zweikämpfe ging deutlich an Gersfeld und so kam die SKG immer wieder zu gefährlichen Situationen. Thalau tauchte selten mal gefährlich vor dem Gersfelder Gehäuse auf. Zur Pause stand es 1:0 für die SKG. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 77 Minute ehe Dominik Rosshirt das Vorentscheidende 2:0 gelang. Thalau resignierte nun und musste in den letzten 10 Minuten dann noch 3 Treffer hinnehmen.

SKG Gersfeld – TSV Lütter II 1:0

Tor: Maximilian Jörges

Gersfeld machte kein gutes Spiel und musste bis zur 89 Minute warten bis Maxi Jörges der erlösende Treffer zum 1:0 gelang. Vorher tat sich relativ wenig auf dem Spielfeld. Lütter stand relativ gut und lie0 kaum Gersfelder Gelegenheiten zu. Waren dann mal Chancen auf ein Tor vorhanden, so scheiterten die Gersfelder am guten Keeper der Gäste oder schossen knapp vorbei.
Das bemühen ein Tor zu schießen war immer zu erkennen, aber man sah denn Spielern auch an , dass es im Moment an der leichtigkeit fehlt.
 

FSG Dipperz/Dirlos II – SKG Gersfeld 2:5

Tore: Julian Klein 3, Mahri Varankesh Reza, David Grösch

Wenn man Auswärts 5:2 gewinnt, sollte eigentlich alles in bester Ordnung sein. Doch das 5:2 der SKG bei der Reserve von Dipperz/Dirlos war alles andere als ein souveräner Sieg. Gersfeld ging zwar durch Julian Klein früh in Führung, bekam die Gastgeber aber nie richtig unter Kontrolle. Die Gastgeber gestalteten die Partie jederzeit offen und waren stets gefährlich. Nach dem 1:1 Ausgleich, war es wiederum Julian Klein der die SKG in Führung brachte. Doch kurz nach der Pause konnte Dipperz/Dirlos wieder ausgleichen. Nun wackelte Gersfeld bedenklich und hatte dann etwas Glück als ein Fernschuß von Mehri Varankesh Reza unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters den Weg ins Netz fand. Nun war die Moral der Gastgeber gebrochen.Julian Klein mit seinem dritten Treffer und David Grösch erhöten dann noch auf 5:2 für die SKG.

SKG Gersfeld – TSV Schmalnau 5:1

Tore: Dennis Scheffler 3, Viktor Ruppel und Janek Schleicher

Endlich, wird man sich bei der SKG sagen. Gegen den TSV Schmalnau zeigten die Jungs mal wieder was sie eigentlich drauf haben. Von Beginn an dominierten die Spieler der SKG den Gegner und ließen Schmalnau nie eine echte Chance.Dennis Scheffler, Vicktor Ruppel und Janek Schleicher brachten mit ihren Treffern bereits in der ersten Halbzeit die SKG mit 3:0 in Front. Kurz vor der Pause konnten die Gäste noch auf 1:3 verkürzen. Doch auch in der zweiten Halbzeit war Gersfeld spielbestimmend. Diesmal stimmten die Laufwege und es wurde schnell nach vorne kombiniert. Schmalnau war in der defensive ein ums andere mal überfordert. Dennis Scheffler erzielte in der 66 und 68 Minute noch 2 Treffer, so daß es am Schluß ein klares und hochverdientes 5:1 für die SKG wurde.

SC Motten – SKG Gersfeld 2:2

Tore: Julian Klein, Maximilian Jörges

Gersfeld begann gut und ging folgerichtig auch durch Julian Klein in Führung. Von Motten sah man wenig. Einzig ein Distanzschuß sorgte für Aufregung im Gersfelder Strafraum. In der 24 Minute erzielte Maximilian Jörges das 2:0 für die SKG und alles schien an diesem Nachmittag für Gersfeld zu laufen. Zumal Motten nach einer Roten Karte kurz vor der Halbzeit auch noch in Unterzahl spielen musste. Dies merkte man nach der Pause aber nicht und Gersfeld versäumte es, den Sack zu zumachen. Dies sollte sich kurz vor Schluss dann bitter rächen.
2 schlimme Patzer des Gersfelder Keepers sorgten innerhalb von 10 Minuten für den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich für die Gastgeber. So kamm Motten zu einem schmeichelhaften Punktgewinn.
 

TSV Poppenhausen – SKG Gersfeld 2:1

Tor: Julian Klein

Wer noch nicht wahrhaben wollte, dass die SKG Gersfeld in der A Liga tief in der Krise steckt, dem wurden am Freitag abend in Poppenhausen der letzte Funken Hoffnung genommen. Trotz einer frühen Führung für die SKG durch Julian Klein, verlor Gersfeld beim Tabellenschlußlicht Poppenhausen noch mit 1:2. So hart es klinkt, man hatte es aber auch nicht anders verdient. Selbst in Überzahl erspielte man sich nicht eine gute Tormöglichkeit heraus. Im Gegenteil, Poppenhausen erzielte in  Unterzahl auch noch den Siegtreffer, bei dem die gesamte Gersfelder Abwehr ganz schlecht aussah. Gersfeld hatte keine ideen und Mittel gegen eine leidenschaftlich kämpfende Heimelf. Der Sieg von Poppenhausen geht somit völlig in Ordnung und die SKG muss leider weiter auf den Befreiungsschlag warten.

SKG Gersfeld – RSV Margretenhaun 1:4

Tor: Maximilian Jörges

~~Gersfeld spielte in Halbzeit 1 ideenlos und ohne die nötige Leidenschaft. Margretenhaun nutzte dies zur 2:0 Pausenführung konsequent aus. In der zweiten Halbzeit spielte Gersfeld druckvoller und siehe da, man bekam richtig gute Torchancen. Maxi Jörges erzielte dann auch den 1:2 Anschlußtreffer für die SKG. Doch anstatt dem Ausgleich, der aufgrund der vielen Möglichkeiten nur eine Frage der Zeit schien, versetzte Margretenhaun mit dem 3:1den Gastgebern einen weiteren Tiefschlag, von dem sie sich nicht mehr erholten. Kurz danach mussten die Gastgeber dann auch noch das 1:4 hinnehmen. Aufgrund der vielen Gersfelder Chancen, hätte diese Partie auch 5:5 enden können. Doch in Sachen Chancenverwertung sind uns die Gegner momentan einen Schritt voraus. Dies sollte in den beiden nächsten Auswärtsspielen in Poppenhausen und Motten besser werden. Das Potential dazu hat die Mannschaft sicherlich !!!!

SG Reulbach – SKG Gersfeld 4:2

Tore: Jakob Wachter, Janek Schleicher

Nach einer erneuten Niederlage findet sich die SKG fernab von der Tabellenspitze im unteren Mittelfeld der A Liga wieder. Reulbach ging entschlossener in die Zweikämpfe,hatte mehr Biss und erkämpfte sich ein leichtes Übergewicht. Ein verwandelter Elfmeter und eine gute Einzelleistung reichten den Gastgebern zur 2:0 Pausenführung. Die SKG hatte ebenfalls gute Tormöglichkeiten, die sie aber wie so oft in den letzten Wochen nicht nutzten. Nach der Pause verkürzte Jakob Wachter auf 1:2. Nun drängte Gersfeld auf den Ausgleich. Doch auch in Halbzeit zwei vermochte man seine Möglichkeiten nicht zu nutzen. Entweder man setzte die Kugel neben das Tor oder man scheiterte am guten Keeper der Reulbacher Maurice Rehm. Reulbach verlegte sich auf Konter und erzielte in der 83 Minute das 3:1 und kurz darauf noch das 4:1. Janek Schleicher konnte kurz vor Schluß nur noch auf 2:4 verkürzen.

SKG Gersfeld – TSV Künzell II 0:3

Es war kein gutes Fußballspiel an diesem Nachmittag. Beide Teams hatten so gut wie keine klaren Aktionen. Gersfeld agierte meist mit langen Bällen in die Spitze. Dort war man aber meist nur zweiter Sieger. Künzell machte es nicht viel besser und so plätscherte die Partie dahin. Ein schmeichelhafter Elfmeterpfiff des Schiedsrichters sorgte dann für die 1:0 Führung der Gäste. Gersfeld fand danach nicht die Mittel um Künzell nochmal in bedrängnis zu bringen. Durch einen Konter erzielten die Gäste noch das 0:2 und in der Schlußminute patzte noch Gersfelds Keeper, was dann zum 0:3 führte.

TSV Hilders – SKG Gersfeld 0:6

Tore: Janek Schleicher, Dennis Scheffler, Julian Klein 2, David Grösch, Eigentor

Bei den Gastgebern aus Hilders ging an diesem abend gar nichts. Dies lag aber auch an der konzentrierten und guten Leistung der SKG. Gersfeld ließ die spielstarken Hilderser nie ins Spiel kommen und setzte die Gastgeber ständig unter Druck. Janek Schleicher und ein Eigentor der Gastgeber bescherten der SKG eine 2:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel erzielte dann Dennis Scheffler das 3:0 für die SKG. Die Heimmannschaft aus Hilders brach nun völlig ein und Gersfeld schraubte das Ergebnis durch Tore von Julian Klein (2) und David Grösch noch auf 6:0 hoch.

SG Büchenberg – SKG Gersfeld 4:2

Tore: Julian Klein, David Grösch

Gersfeld spielte schwach und dennoch hatte man Chancen einen Punkt aus Büchenberg mitzunehmen. Die SKG kam nie richtig in diese Partie. In der Abwehr machte man Fehler im Mittelfeld fehlte es an spielerischer Qualität und im Sturm agierte man zu umständlich. Was aber besonders hervorstach, war die mangelnte aggresivität der gesamten Mannschaft. Büchenberg gewann die Mehrzahl an Zweikämpfen. Doch oftmals mussten sie gar keine eingehen so viel Platz hatten die Gastgeber stellenweise.Doch auch die Gastgeber offenbarten erhebliche Lücken in ihrer Abwehr. Daraus hätte die SKG durchaus mehr Kapital schlagen können. Doch fehlte dem Team an diesem Tag der letzte Biss. Büchenberg gewann die Partie dann auch nicht unverdient.
Tore für die SKG: Julian Klein und David Grösch
 

SKG Gersfeld – SG Ehrenberg II 4:1

Gelungener Saisonauftakt für die SKG !! Tore: Marius Herzig, Julian Klein 2, David Grösch

Am ersten Spieltag fuhr die SKG gegen die Gruppenligareserve der SG Ehrenberg einen sicheren 4.1 Sieg ein. Bereits in der ersten Halbzeit stellte die SKG die Weichen auf Sieg. Marius Herzig und Julian Klein sorgten mit ihren Treffern für eine 2:0 Pausenführung. Gerade in der ersten Halbzeit war Gersfeld das klar spielbestimmente Team. Die Gäste hatten kaum nennenswerte Aktionen vorzuweißen. Die SKG gewann die Zweikämpfe, ließ den Ball ordentlich in den eigenen Reihen laufen und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor der Ehrenberger auf. Als dann Julian Klein kurz nach dem Seitenwechsel das 3:0 erzielte, war die Partie praktisch entschieden. Gersfeld schaltete nun einen Gang zurück und lauerte nur noch auf Konter. Diese ergaben sich auch,wurden aber zu überhastet und leichtfertig verspielt. Ehrenberg hatte nun ein optisches übergewicht und kam dann auch zum verdienten Anschlußtreffer. Doch am Ausgang der Begegnung änderte dies nichts mehr. Zum Schluß erzielte dann David Grösch per Foulelfmeter noch das 4.1 für die SKG.
Letztendlich war es ein verdienter Sieg und ein gelungener Einstand des neuen Trainers Andre Kleinheinz.