SKG Gersfeld - TSG Lütter II 7:0

Tore: Julian Klein (3), Maximilian Jörges, Victor Ruppel, Ramon Fleischer und Jakob Wachter.

Gegen einen an diesem Tag überforderten Gegner siegte die SKG auch in der Höhe verdient mit 7.0 Toren.
Lütter II hatte von Beginn an dem Gersfelder Angriffswirbel nichts entgegenzusetzen und lag bereits nach 25 min ausichtslos mit 0:3 im Rückstand.Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf nichts.
Mit zunehmender Spieldauer wurde die SKG noch überlegener, vergab aber zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Mit dem 7:0 waren die Gäste aus Lütter damit noch gut bedient.
 

SKG Gersfeld - SG Ehrenberg II 6:0

Tore: Florian Schleicher 2, Victor Ruppel, Leonard Helfrich, Julian Klein 2, Ferdinand Friedrich

Mit einer überzeugenden Leistung schlug die SKG Gersfeld die Mannschaft von Ehrenberg II mit 6:0 Toren. Gersfeld begann konzentriert und setzte den Gegner gleich unter Druck. Daraus resultierte dann auch die frühe Führung durch Florian Schleicher. Die gesamte Mannschaft spielte im Gegensatz zur Vorwoche wie ausgewechselt. Ehrenberg spielte zwar munter mit und dies manchmal auch recht gefällig, doch eine echte Tormöglichkeit hatten sie während der ersten Halbzeit nicht. Mit der Führung im Rücken spielte Gersfeld befreit auf und erzielte durch Treffer von Victor Ruppel, Leonard Helfrich und Florian Schleicher mit seinem zweiten Treffer eine komfortable 4:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel schaltete die SKG einen Gang runter und kam dennoch noch zu 2 Treffern durch Julian Klein und Ferdinand Friedrich. An diesem Tag paßte einfach viel zusammen und einen schwachpunkt suchte man in der Gersfelder Mannschaft vergebens.

FSV Thalau II – SKG Gersfeld 0:0

Bei  sommerlichen Temperaturen und einem Platz in katastrophalem Zustand entwickelte sich ein Spiel , das daß Eintrittsgeld nicht wert war. Den Akteuren kann man da aber nur teilweise die schuld daran geben. Der Platz glich durch die lange Trockenheit quasi einer Steppenlandschaft. Der Ball machte mit den Spielern einfach was er wollte. Ein normales Passspiel war hier nicht möglich. Trotzdem kam die SKG gegen einen defensiv agierenten Gegner zu einigen guten Torchancen. Doch diese ließ man alle ungenutzt. Gegen einen schwachen Gegner war das einfach viel zu wenig.

SKG Gersfeld I - SG Hettenhausen I 3:2

Tore: Maximilian Jörges, Cedric McLean 2

Joker Mclean brachte die Wende!

Im Derby gegen die SG Hettenhausen gewann die SKG aufgrund der starken zweiten Halbzeit  mit 3:2. Das Spiel begann recht flott und Hettenhausen übernahm am Anfang das Zepter und spielet mutig nach vorne. Dieser Mut wurde in der 26. Minute belohnt und Hettenhausen ging durch Niklas Egert 0:1 in Führung. Gersfeld spielte in der ersten Halbzeit viel zu verhalten und leistete sich zu viele Abspielfehler. Der Gast war kämpferisch und auch spielerisch in der ersten Halbzeit das bessere Team. Kurz vor der Pause köpfte Maximilian Jörges, nach einem herrlichen Freistoß von Viktor Ruppel den Ball zum 1:1 in die Maschen. Nach der Pause kam die SKG ganz anders aus der Kabine und kämpfte sich zurück in das Spiel. Die bessere Leistung in Halbzeit zwei bekam aber in der 57. Minute einen Dämpfer als Hettenhausen durch ein Fernschuss wieder in Führung ging. Gersfeld steckte nie zurück und kämpfte weiter. Als dann der Gersfelder Cedric Mclean eingewechselt wurde kam die Wende. Er erzielte in der 70:Minute den 2:2 Ausgleich und kurz vor dem Ende (86. Minute) legte Igor Jaljaev den Ball im Strafraum quer und Cedric Mclean schob den Ball zum 3:2 Sieg ein. Danach war der Jubel bei der SKG riesen groß. Wenn man das gesamte Spiel betrachtet hätten die Gäste aus Hettenhausen einen Punkt verdient gehabt.

Durch diesen Sieg kletterte die SKG an die Spitze der Tabelle in der A-Liga Fulda Rhön.

SKG Gersfeld I - SG Rönshausen I 2:2

Tore: David Grösch 2

In dem ersten Heimspiel der Saison musste die SKG mit einem Punkt zufrieden sein. Die Gäste aus Rönshausen begannen stark und gingen in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Danach war das Spiel recht ausgeglichen wobei die Gäste immer wieder gefährlich vor das Gehäuse des Gersfelder Torhüters Julian Maul kamen. Es dauerte bis zur 24. Minute bis Gersfeld den ersten gefährlichen Konter setzte. Im Strafraum wurde dann der Gersfelder Ramon Fleischer gefoult und es gab Elfmeter. Dieser wurde dann von David Grösch sicher zum 1:1 Ausgleich verwandelt. Danach kam die SKG etwas besser in das Spiel und erspielte sich die ein oder andere Torchance. In der 42 Minute setzte sich Julian Klein im Strafraum durch und wurde gefoult, daraufhin gab es wieder einen Elfmeter. Auch den zweiten Elfmeter verwandelte David Grösch sicher. Mit einer 2:1 Führung ging es dann in die Pause. Kurz vor der Pause schwächte sich Rönshausen durch eine Gelb-Rote Karte noch selbst.

Im zweiten Abschnitt war das Spiel wieder sehr ausgeglichen, obwohl der Gast nur noch mit 10 Mann agierte. Gersfeld hielt dem Druck bis zur 92. Minute stand und nach einem Freistoß erzielten die Gastgeber dann den nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2.