SKG Gersfeld – FSV Thalau II 1:2

Tor: Leonard Helfrich

Nach der Derbyniederlage gegen Hettenhausen, verloren die Jungs um Victor Ruppel auch das nächste Derby gegen den FSV Thalau II und verabschieden sich damit vorerst aus der Spitzengruppe. Das Spiel begann und endete unglücklich für die SKG. Bereits in der 3 Minute erzielte Leonard Helfrich ein wunderschönes Tor. Leider ins eigene. Eine scharfe Flanke bugsierte der Gersfelder Verdeitiger unglücklich aber durchaus sehenswert ins eigene Gehäuse. Doch kurze Zeit später glich Victor Ruppel zum 1:1 aus. Von nun an , hatte Gersfeld leichte Feldvorteile ohne aber zu richtig guten Tormöglichkeiten zu kommen. Als alles schon mit einem Remis rechnete, schlugen die Gäste nochmal zu und erzielten in der Nachspielzeit den 1:2 Siegtreffer.

 

SG Hettenhausen – SKG Gersfeld 3:1

Tor: Julian Klein

Um es vorneweg zu sagen, es war kein hochklassiges Spiel, sondern eines das von Kampf geprägt war. Keines der beiden Teams konnte nach dem Spiel sagen, daß es das bessere war. Hettenhausen konnte aber von sich behaupten, das abgezocktere Team zu sein. Gersfeld war in den ersten Minuten das gefährlichere Team, aber letztendlich im Abschluss zu zaghaft. Hettenhausen kämpfte sich in die Partie und war in den entscheidenen Szenen einfach cleverer. Dies zeigte sich erstmals beim 1.0 für die Gastgeber, als der Gersfelder Verteidiger einen Ball ins Toraus ablaufen wollte und sich dabei verschätzte. Die vermeidbare Hereingabe nutzte dann Lukas Müller zur 1:0 Führung für die Gastgeber. Bei Gersfeld lief nun wenig zusammen. Bezeichnend war dann der Ausgleichstreffer für die SKG. Ein eigentlich aussichtsloser langer Ball auf Julian Klein, wurde von 2 SGH Verdeitigern so schlecht geklärt, daß der Ball direkt vor die Füße des Gersfelder Stürmers sprang und der sich nicht zweimal bitten ließ den Ball unhaltbar aus 18 Metern ins Tor zu bugsieren. Das Spiel war nun wieder offen. Doch kurz vor der Pause erzielte die SGH durch einen Doppelschlag von Mark Novakovic und Julian Kreiß das 2 und das 3.1 für Hettenhausen. Besonders beim 3:1 sah die Abwehr der SKG nicht gut aus. Nach der Pause war dann Gersfeld druckvoller und hatte auch die ein oder andere Möglichkeit. Aber ein Treffer gelang ihnen an diesem kalten und ungemütlichen Nachmittag nicht mehr. Der Sieg der Gastgeber war dehalb verdient, weil sie die Mehrzahl der Zweikämpfe gewinnen konnten und in den entscheidenten Momenten einfach cleverer und giftiger waren.

TSV Hilders – SKG Gersfeld 0:1

Tor: Julian Klein

Ein Spitzenspiel war diese Begegnung nur auf dem Papier. Beide Teams boten den Zauschauern keine Leckerbissen. Dennoch lebte die Partie von der Spannung und der brisanten Tabellensituation.
Julian Klein erzielte nach 37 Minuten die 1.0 Führung für die SKG. Dies sollte bis zum Schlußpfiff dann auch das Goldene Tor sein. Mit diesem Sieg macht Gersfeld die Liga wieder so richtig spannend und mischt im Aufstiegskampf selbst wieder kräftig mit.

 

SKG Gersfeld – TSV Poppenhausen 3:0

Tore: Victor Ruppel, Igor Jaljaev, Maximilian Jörges

Im Heimspiel gegen den TSV Poppenhausen zeigte Gersfeld wieder sein anderes Gesicht. In einer überzeugenden ersten Halbzeit, legte die SKG den Grundstein für den Derbysieg gegen Poppenhausen.Victor Ruppel und Igor Jaljaev sorgten für eine 2:0 Pausenführung. Gersfeld spielte in Halbzeit eins druckvoll nach vorne und brachte die Gäste von einer Verlegenheit in die andere.

Nach der Pause kam Poppenhausen etwas besser ins Spiel, ohne aber die SKG ernsthaft in Gefahr zu bringen. Eine herrliche Einzelleistung von Maximilian Jörges sorgte dann noch für den 3:0 Endstand.

TSV Weyhers – SKG Gersfeld 3:0

Im Derby beim TSV Weyhers, zeigte die SKG ihre bis dahin schlechteste Saisonleistung.

Gersfeld hatte von der ersten bis zur letzten Minute den Gastgebern praktisch nichts entgegenzusetzen. Weyhers setzte die SKG früh unter Druck und provozierte damit jede Menge Fehler bei den Gästen. Die SKG versuchte es allzuoft mit langen Bällen aus dem Halbfeld. Vorne war dann meist Julian Klein auf sich alleine gestellt und somit meist wirkungslos. Somit siegten die Gastgeber völlig verdient, gegen eine an diesem Tag schlechte SKG Mannschaft.

SG Büchenberg – SKG Gersfeld 2:6

Tore: Julian Klein (4),Victor Ruppel und ein Eigentor des Gegners

Bei der SG Büchenberg, konnte die SKG ihren Abwärtstrend stoppen. Trotz eines 0:1 Rückstandes siegte man letztendlich klar mit 6:2 Toren. Die Gastgeber waren während der gesamten Partie nur durch Standarssituationen gefährlich. Damit erzielten sie auch beide Treffer. Aus dem Spiel heraus, ging von ihnen an diesem Tag keine Gefahr aus. Gersfeld agierte spielerisch wesentlich gefährlicher und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Zudem sah bei zwei Treffern der SKG, der gegnerische Torhüter nicht gerade gut aus.

Mit diesem Sieg behauptet man weiterhin Platz 2 in der Tabelle.

SV Welkers – SKG Gersfeld 2:0

Wer gedacht hatte, dass die SKG Gersfeld nach dem entäuschenden Wochenende zuvor eine trotzreaktion zeigen würde, wurde in Welkers bitter enttaüscht. Die Gastgeber hatten von der ersten bis zur letzten Spielminute die Partie jederzeitt im Griff. Welkers war in Ballnähe immer in Überzahl und gewann somit fast alle Zweikämpfe. Unter ständigem Druck der Gastgeber, spielte Gersfeld meist nur lange Bälle aus der Abwehr. Vorne war dann Julian Klein völlig auf sich alleine gestellt und hatte gegen eine souveräne Welkerser Abwehr im gesamten Spiel nicht eine echte Tormöglichkeit. Als Zuschauer hatte man an diesem Nachmittag nie das Gefühl, dass die SKG hier ein Tor erzielen kann. Das 2:0 für Welkers war der logische und gerechte Ausgang dieser Partie.

SKG Gersfeld - SG Ulstertal 0:1

Die wenigen Zuschauer am Gersfelder Sportplatz sahen ein fürchterliches Spiel. Mit A Liga Fußball hatte dies nicht viel zu tun. Beide Teams waren an diesem Nachmittag schwach. Gegen einen defensiv eingestellten Gegner war die SKG an diesem Tag nicht in der Lage auch nur eine halbwegs gute Torchance herauszuspielen. Aber auch Ulstertal war keineswegs besser.  Eine Standardsituation, in der sich die Gersfelder Abwehr nicht gerade clever verhielt, verhalf den Gästen dann zum 0.1, was schließlich auch den Sieg für Ulstertal bedeutete.

TSG Lütter II - SKG Gersfeld 1:1

Wurde die Reserve der TSG Lütter vor kurzem in Gersfeld noch klar besiegt, so musste sich die SKG diesmal mit einem entäuschendem 1:1 zufrieden geben. Im Spiel nach vorne gab es zwar genügend Räume, die der Gegner anbot, doch ein viel zu behäbiges und ohne Tempo vorgetragenes Angriffsspiel verpuffte in der Abwehr der TSG Lütter. Bis zum Strafraum der gastgeber sah das Spiel der SKG noch gut aus, doch danach war man meist ideenlos und zu umständlich. Letztendlich war es dann ein gerechtes Ergebnis mit dem die SKG natürlich nicht bzufrieden sein kann.

SKG Gersfeld - TSG Lütter II 7:0

Tore: Julian Klein (3), Maximilian Jörges, Victor Ruppel, Ramon Fleischer und Jakob Wachter.

Gegen einen an diesem Tag überforderten Gegner siegte die SKG auch in der Höhe verdient mit 7.0 Toren.
Lütter II hatte von Beginn an dem Gersfelder Angriffswirbel nichts entgegenzusetzen und lag bereits nach 25 min ausichtslos mit 0:3 im Rückstand.Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf nichts.
Mit zunehmender Spieldauer wurde die SKG noch überlegener, vergab aber zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Mit dem 7:0 waren die Gäste aus Lütter damit noch gut bedient.
 

SKG Gersfeld - SG Ehrenberg II 6:0

Tore: Florian Schleicher 2, Victor Ruppel, Leonard Helfrich, Julian Klein 2, Ferdinand Friedrich

Mit einer überzeugenden Leistung schlug die SKG Gersfeld die Mannschaft von Ehrenberg II mit 6:0 Toren. Gersfeld begann konzentriert und setzte den Gegner gleich unter Druck. Daraus resultierte dann auch die frühe Führung durch Florian Schleicher. Die gesamte Mannschaft spielte im Gegensatz zur Vorwoche wie ausgewechselt. Ehrenberg spielte zwar munter mit und dies manchmal auch recht gefällig, doch eine echte Tormöglichkeit hatten sie während der ersten Halbzeit nicht. Mit der Führung im Rücken spielte Gersfeld befreit auf und erzielte durch Treffer von Victor Ruppel, Leonard Helfrich und Florian Schleicher mit seinem zweiten Treffer eine komfortable 4:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel schaltete die SKG einen Gang runter und kam dennoch noch zu 2 Treffern durch Julian Klein und Ferdinand Friedrich. An diesem Tag paßte einfach viel zusammen und einen schwachpunkt suchte man in der Gersfelder Mannschaft vergebens.

FSV Thalau II – SKG Gersfeld 0:0

Bei  sommerlichen Temperaturen und einem Platz in katastrophalem Zustand entwickelte sich ein Spiel , das daß Eintrittsgeld nicht wert war. Den Akteuren kann man da aber nur teilweise die schuld daran geben. Der Platz glich durch die lange Trockenheit quasi einer Steppenlandschaft. Der Ball machte mit den Spielern einfach was er wollte. Ein normales Passspiel war hier nicht möglich. Trotzdem kam die SKG gegen einen defensiv agierenten Gegner zu einigen guten Torchancen. Doch diese ließ man alle ungenutzt. Gegen einen schwachen Gegner war das einfach viel zu wenig.

SKG Gersfeld I - SG Hettenhausen I 3:2

Tore: Maximilian Jörges, Cedric McLean 2

Joker Mclean brachte die Wende!

Im Derby gegen die SG Hettenhausen gewann die SKG aufgrund der starken zweiten Halbzeit  mit 3:2. Das Spiel begann recht flott und Hettenhausen übernahm am Anfang das Zepter und spielet mutig nach vorne. Dieser Mut wurde in der 26. Minute belohnt und Hettenhausen ging durch Niklas Egert 0:1 in Führung. Gersfeld spielte in der ersten Halbzeit viel zu verhalten und leistete sich zu viele Abspielfehler. Der Gast war kämpferisch und auch spielerisch in der ersten Halbzeit das bessere Team. Kurz vor der Pause köpfte Maximilian Jörges, nach einem herrlichen Freistoß von Viktor Ruppel den Ball zum 1:1 in die Maschen. Nach der Pause kam die SKG ganz anders aus der Kabine und kämpfte sich zurück in das Spiel. Die bessere Leistung in Halbzeit zwei bekam aber in der 57. Minute einen Dämpfer als Hettenhausen durch ein Fernschuss wieder in Führung ging. Gersfeld steckte nie zurück und kämpfte weiter. Als dann der Gersfelder Cedric Mclean eingewechselt wurde kam die Wende. Er erzielte in der 70:Minute den 2:2 Ausgleich und kurz vor dem Ende (86. Minute) legte Igor Jaljaev den Ball im Strafraum quer und Cedric Mclean schob den Ball zum 3:2 Sieg ein. Danach war der Jubel bei der SKG riesen groß. Wenn man das gesamte Spiel betrachtet hätten die Gäste aus Hettenhausen einen Punkt verdient gehabt.

Durch diesen Sieg kletterte die SKG an die Spitze der Tabelle in der A-Liga Fulda Rhön.

SKG Gersfeld I - SG Rönshausen I 2:2

Tore: David Grösch 2

In dem ersten Heimspiel der Saison musste die SKG mit einem Punkt zufrieden sein. Die Gäste aus Rönshausen begannen stark und gingen in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Danach war das Spiel recht ausgeglichen wobei die Gäste immer wieder gefährlich vor das Gehäuse des Gersfelder Torhüters Julian Maul kamen. Es dauerte bis zur 24. Minute bis Gersfeld den ersten gefährlichen Konter setzte. Im Strafraum wurde dann der Gersfelder Ramon Fleischer gefoult und es gab Elfmeter. Dieser wurde dann von David Grösch sicher zum 1:1 Ausgleich verwandelt. Danach kam die SKG etwas besser in das Spiel und erspielte sich die ein oder andere Torchance. In der 42 Minute setzte sich Julian Klein im Strafraum durch und wurde gefoult, daraufhin gab es wieder einen Elfmeter. Auch den zweiten Elfmeter verwandelte David Grösch sicher. Mit einer 2:1 Führung ging es dann in die Pause. Kurz vor der Pause schwächte sich Rönshausen durch eine Gelb-Rote Karte noch selbst.

Im zweiten Abschnitt war das Spiel wieder sehr ausgeglichen, obwohl der Gast nur noch mit 10 Mann agierte. Gersfeld hielt dem Druck bis zur 92. Minute stand und nach einem Freistoß erzielten die Gastgeber dann den nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2.